Das Reisen bildet sehr, es entwöhnt von allen Vorurteilen des Volkes, des Glaubens, der Familie, der Erziehung. Es gibt den humanen duldsamen Sinn, den allgemeinen Charakter. Wer dagegen nichts sah, was ihn in der Sphäre, worin er lebt, umgibt, hält leicht alles für notwendig und einzig in der Welt, weil es in seiner Heimat dafür gilt.

Immanuel Kant

Bei einem Glas Rotwein, den Blick ins offene Feuer des Kamins gerichtet, musste ich doch erst einmal nachdenken, welche Länder ich denn schon bereist habe. Die Liste ist länger als ich zunächst gedacht hatte. Zeit also, um Erinnerungen aufzufrischen und ein Update in meiner Bucketlist anzulegen.

Reiseblogger Wanderlust 365

Reiseblogger Wanderlust 365

Deutschland

Die klare Luft auf den Nordseeinseln genießen Mein Favorit ist Spiekeroog, die Insel hat ihre Natürlichkeit bewahrt. Die grünen Wiesen im Allgäu, die Berge im Berchtesgadener Land. Wanderungen und Biken im Sauerland.

Finnland

Das Blockhaus am klaren See, feinste Schotterstraßen durch die endlosen Wälder. Allerdings auch zeitweise Mückenschwärme, die aus der Ferne aussehen wie der Qualm eines Waldbrandes.

Norwegen

Das Springen von Fels zu Fels auf den von den Eiszeiten abgerundeten Steinen der Schären im Meer. Die Einsamkeit an den Küsten. Die Stille genießen und den sanften Wind um die Ohren sausen lassen.

Schweden

Die freundlichen Menschen in Malmö und Göteborg. Es gibt doch nichts Schöneres als Hering schon zum Frühstück – sie nennen es „Sill“. Lecker!

Dänemark

Ein Ferienhaus in den Dünen von Skagen, dem nördlichsten Punkt Dänemarks. Wenn im April noch vereinzelte Schneeschauer die Landschaft wie mit Puderzucker überzieht. Das Feuer im Kaminofen prasselt sanft, während der Blick durch die großen Fenster direkt in die Dünenlandschaft fällt.

England, Wales und Schottland

Ein Citytrip nach London. Oder ein Roadtrip durchs Land mit Übernachtung in gediegenen, alten Fachwerkunterkünften in Wales mit ausgesprochenem leckeren Essen im Restaurant.
Ein als Hotel umgebautes altes Jagdschloss in den schottischen Highlands. Loch Torridon, die weißen Häuser am Hafen von Ullapool, oder die schon fast mediterran anmutende Landschaft bei Applecross.

Island

Eine Rundreise über die isländische Rindstraße. Schwarze Strände aus Lavaasche. Fischerboote, die ihren Fang direkt an den Fischfabriken an der Mole entladen. Die unendliche Helligkeit im Bonner, wenn der Tag nicht enden will. Das urbane Leben in Reykjavík.

Niederlande

Durch Amsterdam schlendern und mit den Ausflugsboot durch die Grachten schippern.

Belgien

Die Altstadt von Ypern mit ihren historischen Gebäuden, der Strand von Nieuwpoort mit den windgeschützen Außengastronomien.

Luxemburg

Leider nur auf der Durchfahrt erlebt.

Frankreich

Grenoble am Fuße der Seealpen, Wallnussbäume an den Hängen, das naturbelassene Chartreuse-Gebirge mit vielen Möglichkeiten zum Wandern. Wein aus dem Apremont zum Raclette. Die wilde Gegend der Ardeche. Aber auch die Sonne der Côte d’Azur und der Camargue, die Römerstadt Nîmes.

Monaco

Das mondäne Fürstentum an der Mittelmeerküste ist nicht nur durch das Formel-1-Rennen bekannt, sondern auch als Ziel der Rallye-Monte-Carlo. Und natürlich durch sein Casino. Haute Volée.

Liechtenstein

Das Fürstentum mutet inmitten Europas als konstitutionelle Erbmonarchie exotisch an. Eine irgendwie interessante Stimmung wischen Tradition und Moderne.

Schweiz

Die herbstlichen Weinberge im Wallis mit ihren schneebedeckten Berggipfeln im Spätsommer. Die majestätischen Alpen in Graubünden. Die leckere Küche im Berner Oberland. der Lago Maggiore im Tessin. Kaffeetrinken unter Palmen in Ascona mit Blick auf den See – herrlich!

Italien

Bozen und Meran in Südtirol. Die schroffen Felsen der Dolomiten.
Historische Stätten im Friaul, Reben aus denen der herrlich frische Weißwein entsteht. Die Berge Liguriens, an deren Hängen Olivenhaine gedeihen. Das frisch gepresste Olivenöl direkt in der Ölmühle kaufen. Sanremo im Frühjahr genießen. Zypressenalleen auf den sanften Hügeln der Toscana.

Österreich

Die historische Altstadt in Salzburg, die wunderschöne Landschaft des Salzburger Lands. Wiesen, Wälder, Berge. Zahlreiche Wanderwege und Hütten, auf denen die leckere Kaspressknödelsuppe serviert wird. Die Weltstadt Wien und die rustikale Landschaft am Neusiedler See.

Slowenien

Die schönen Landschaften im Alpenländischen Slowenien mit ihren urigen Möglichkeiten zum Einkehren auf ausgedehnten Wandertouren.

Slowakei

Die hochalpinen Landschaften der Hohe Tatra. Der Charme der altehrwürdige Hotels aus den 20er und 30er Jahren.

Ungarn

Budapest mit Kettenbrücke und der Sankt-Stephans-Basilika. Gemütliche Csárdas am Balaton. UNESCO Weltkulturerbe Pécs am Rande des Mecsek Gebirges.

Spanien

Das auf über 1.100 Metern Höhe gelegene Ávila mit seiner vollständig erhaltenen romanischen Stadtmauer inmitten rauher Natur und karger Bergzüge.

Kanada

„Beautiful British Columbia“ in Westkanada. Vancouver, die „Perle am Pazifik“. Aussagen im Werbeprospekt, aber weiß Gott nicht übertrieben. Whistler mit seinen zahlreichen Wintersportmöglichkeiten oder im Sommer mit unzähligen Wander- und Bikerangeboten. Whale Watching auf Vancouver Island, Berge von Austernschalen lassen den Reichtum an Seafood schon bei der Durchfahrt erahnen.

Alberta mit seinen Nationalparks Banff und Jasper in den Rocky Mountains. Calgary, die Stadt mit dem „größten Rodeo der Welt“, der »Stempede«. Während der Veranstaltung fühlt man sich in den Wilden Westen zurückversetzt: Überall begegnet man dem »White Stetson«, jenem typischen Cowboyhut, den in dieser Jahreszeit gefühlt dort wirklich jeder trägt. Ob Businessman, Tourist oder „echter“ Cowboy.

Yukon
Auf der Alaska Highway gen Norden. Über Whitehorse nach Dawson City. Der Goldrausch mitte des 19. Jahrhunderts. Goldgräber und Glücksritter suchten hier ihr Heil. Die Überbleibsel kann man bis heute dort finden. Jack London lebt. Weiter mit der Fähre über den Yukon-River über den Top of the World Highway Richtung Alaska.

USA

New York, das quirlige Leben auf dem Time Square, der Central Park als Ziel des New-York-Marathons. Blick aus den Büros des Random House Verlages über die Dächer der Stadt, die niemals schläft.

Die Weite des Horizonts in Alaska. Der Blick auf die schneebedeckten Gebirgsketten der Alaska Range. Das Ende des Alaska Highways in Fairbanks mit sagenhaften 32 Grad Celsius im Mai.

Der Staat Washington im Nordwesten der USA. Die Fähre brachte uns von Victoria, der Hauptstadt British Columbias in die Vereinigten Staaten. Austern und andere Seadfood-Spezialitäten an jeder Ecke. Stände mit Treibholz lassen die Gewalten des Ozeans erahnen.

Die gewaltigen Sanddünen an der Küste Oregons. Riesige Douglasien in den Wäldern, die fast die Hälfte des Staates bedecken.

Los Angeles und San Francisco, die Metropolen Kaliforniens. Die Golden Gate Bridge im morgendlichen Nebel oder der Sonnenuntergang am Pazifik in Long Beach.
Der Yosemite Park mit den „Sequoias“, den Riesenmammutbäumen, die scheinbar bis in den Himmel ragen.

Wüsten mit Kakteen, wie aus dem Western. In Arizona lebt der »Wilde Westen«.

Durch das Death Valley nach Las Vegas, die Stadt der Glücksspieler mitten in der Wüste von Nevada.

Der von der Erosion geformte Bryce Canyon in Utah.

In Colorado der Grand Canyon, der von der Strömung des Colorado-Rivers in das Gestein gegraben wurde.

Der prächtige Glacier-National-Park in Montana, direkt an der Grenze zu Kanada. Riese Torbögen aus Baumstämmen an den Zufahrten der Ranches, die dann irgendwo hintern den Bergen liegen.

Yellowstone-Nationalpark, der älteste Nationalpark der Welt in Wyoming. Geysire, blubbernde Schlammtöpfe, die nach Schwefel riechen, Bisons, Wölfe und Bären – unzählige Attraktionen für Touristen und Naturliebhaber.

Idaho der »Kartoffelstaat«. Hier wachsen Erdäpfel riesigen Ausmaßes. Die idyllische Hauptstadt Boise mit ihrem „State Capitol“, das von einer geothermischen Quelle beheizt wird.

Ja und was möchte ich noch sehen? Oder nochmal neu entdecken?

Auf jeden Fall noch einmal nach Island, in Norwegen auf die Lofoten und nach Spitzbergen, nach Grönland und natürlich in mein geliebtes Kanada … und Kopenhagen … und … und … Komm mit auf die Reise.

Über Wanderlust 365

Wer hier schreibt  …

L o t h a r  von Wanderlust 365 – Reiseblogger und Fotograf

Ich schreibe über Skandinavien, Mitteleuropa, Kanada und USA. Am Liebsten dort, wo es im Sommer höchstens 24° C warm wird. Ich mag die Vielfalt der Natur. Die Schönheiten und kleinen Details, an der doch so viele Menschen achtlos vorbeilaufen. Eine schöne Blume am Wegesrand ebenso wie das gewaltige Panorama der Alpen oder der Rocky Mountains.